Waldsieversdorfer Pflanzentauschmarkt

.

Sehr geehrte Frau Wirth,

der 25. Pflanzentauschmarkt in Waldsieversdorf kann dieses Jahr leider nicht stattfinden.

Entsprechend der Beschreibung auf der Internetseite https://www.johannawirth.de/veranstaltungen/waldsieversdorfer-pflanzentauschmarkt/ wird wie auf einem Markt mit Pflanzen gehandelt, bloß unentgeltlich. Für Märkte gilt speziell § 22 Abs. 1 Nr. 2, nicht § 7 Abs. 2 der 7.SARS-CoV-2-EindV (siehe https://bravors.brandenburg.de/verordnungen/7__sars_cov_2_eindv ). Gemäß § 22 Abs. 1 Nr. 2 der 7. SARS-CoV-2-EindV sind Messen, Ausstellungen, Spezialmärkte, Jahrmärkte und Volksfeste für den Publikumsverkehr zu schließen. Zu den Spezialmärkten gehören zum Beispiel auch Töpfermärkte, Briefmarkenbörsen, Antik-, Trödel- und Flohmärkte.

Nach dem Sinn und Zweck des Infektionsschutzes muss diese Regelung sowohl für private als auch gewerbliche Märkte gelten, insbesondere vor dem Hintergrund, dass physische Kontakte zu anderen Personen auf ein nötiges Minimum zu reduzieren und der Personenkreis möglichst konstant zu halten sind (§ 1 Abs. 1 Nr. 1 7.SARS-CoV-2-EindV).  Auch ist es irrelevant, ob ein Entgelt erhoben wird oder nicht. Ungeachtet dessen sind während der Eindämmung des SARS-CoV-2-Virus ausnahmsweise Öffnungen von Verkaufsstellen an Sonn- und Feiertagen nicht zulässig (siehe sinngemäß § 26 Abs. 5 der 7.SARS-CoV-2-EindV), um Besucherströme zu unterbinden. Dies soll auch nicht durch mögliche Schenkung von Waren (z.B. Pflanzen) vor Ort unterlaufen werden.

Mit freundlichen Grüßen    
Gesundheitsamt                        
Landkreis Märkisch-Oderland
Puschkinplatz 12                      
15306 Seelow    
Telefon: 03346 850 6790    
E-Mail: gesundheitsamt@landkreismol.de      
Internet: www.maerkisch-oderland.de

 

Johanna Wirth, Landschaftsarchitektin, Pflanzentausch 2014
Foto: Kurt Möbus

Der Waldsieversdorfer Heimatverein lädt

daher also nicht

ein zum

25. traditionellen Pflanzentauschmarkt
am Sonntag, den 18. April 2021

Von 9 Uhr bis 10 Uhr auf dem Festplatz von Waldsieversdorf (Dahmsdorfer Straße, Höhe Strandbad).

Wer vor 8.30 kommt,
darf nicht mehr mitspielen,
für immer,
mein Ernst!
Also Ehrensache: keiner kommt vor 8.30 Uhr!

In 2019 waren bei ungemütlich kaltem Wetter 85 Gartenliebhaber mit Begeisterung dabei. Machen wir in 2021 das Viertel-Jahrhundert  Pflanzentauschen voll. Bestimmt hat sich auch in Ihrem Garten oder auf Ihrer Blumenbank etwas üppig vermehrt, das zum Wegwerfen viel zu schade ist. Bringen Sie Ihre Kostbarkeiten zum Tauschmarkt und erwerben Sie dort von anderen Gartenfreunden gerade das, was Ihnen noch fehlt.

Johanna Wirth, Landschaftsarchitektin, Pflanzentausch 2011

Umsonst und draußen
Jeder Pflanzenliebhaber, der etwas zu verschenken hat, kann mitmachen, Kinder sind besonders willkommen. Jeder gibt, was er verschenken möchte, und nimmt, was er noch braucht. Alles geht völlig ohne Geld vor sich, nur gute Laune sollte unbedingt mitgebracht werden.

Gut bewurzelt
Weitsichtige topfen Ihre Ableger schon im Herbst, damit die Pflanzen beim Einpflanzen und Anwachsen im Garten des Beschenkten keinen Stress erfahren und dieser den 100%igen Anwuchserfolg genießen kann.

pflanzentausch2016presse

Beliebte Tauschobjekte
der letzten Jahre waren
Stauden
Kräuter
Gemüse-Jungpflanzen
Zimmerpflanzen
Gehölze
Dahlienwurzelstöcke…………..

Aber auch Raritäten wie Bambus, Seerosen, frostfeste Kiwis, wurzelechte historische Rosensorten oder Orchideen wechselten die Besitzer.

Selbst biete ich diesmal z.B. fliederfarbene Herbstastern und suche Schwertlilien, alle Farben.

Samentausch
Blumensamen, Gemüsesamen, Kräutersamen…..
Bringen Sie mit, was Sie über den Eigenbedarf hinaus an Samen getrocknet haben, auch wenn der April für manche Aussaat bereits zu spät ist. Das meiste keimt ja auch noch im Jahr darauf….

Samen tauschen ist eine Möglichkeit, die Vielfalt von Formen, Geschmack und Standort-Eignung unserer Kulturpflanzen zu feiern. Diese Vielfalt ist unser kostbares kulturelles Erbe. Die Pflanzen erzählen Land(wirt)schaftsgeschichte und sind mit unserer Kultur eng verbunden. Sie sind ein Ausdruck unseres schöpferischen und bewahrenden Umgangs mit Mutter Erde. Sie sind Grundlage von Lebensfreude, Genuss, Eßkultur und Heilkunst.

Übrigens:
Wissenswertes zur Geschichte und Aktuelles aus Waldsieversdorf finden Sie unter www.waldsieversdorf-online.de